Übersichtskarte

Banff

Sonntag, 25.09.2016

Fahre nach Banff auf einen der großen Campgrounds. Dieser hat fast 400 Plätze – und wer gesellt sich abends als Nachbar zu mir???

Der Steiger, die arme Sau………

Werde bis Montag hierbleiben, da in Banff Kaiserwetter angesagt ist.

 

 

 

Hab den Campground noch mal gewechselt, ein ruhiges und sonniges Plätzchen im Wald:

Von hier gibts einen kostenlosen Shuttle ins Städtchen .

Morgen gehts dann wie immer zur letzten Station, dem Spring Hill RV Park kurz vor Calgary.

Two O Clock Creek

Samstag, 24.09.2016

Bei diesem Wetter

ist in der Gegend von Banff die Hölle los.

Finde in den Kootenay Plains, abseits des Highways, einen verwaisten Campground am Two O’Clock River.

Da das Holzlager gut gefüllt ist…

 

 

…muss erst mal geackert werden:

Und der Mühe Lohn:

Eingeweihte beachten die Pfeffermühle!

Mosquito Creek Campground im Banff Nationalpark

Freitag, 23.09.2016

Auf dem Trans Kanada Highway nach Osten durch den Glacier Nationalpark über den Rogers Pass:

mit seinen Lawinenkanonen


 

 

weiter durch den Yoho Nationalpark

wieder in den Banff Nationalpark zum altbekannten Campground am Mosquito Creek.

Wetter mal bewölkt, mal sonnig, die nächsten Tage soll es aber noch sehr schön werden. Werde mich dann noch ein wenig in der Gegend von Banff herumtreiben.

Revelstoke

Donnerstag, 22.09.2016

Heute nach Revelstoke gefahren – von hier gehts morgen auf dem Trans Kanada Highway Richtung Calgary. Lamplighter Campground, nicht der schönste, aber alle Anschlüsse und man kann von hier zu Fuß ins Städtchen gehen.

Davis Creek am Kootenay Lake

Mittwoch, 21.09.2016

Wetter morgens sehr schön und sonnig. Fahrt nach Nakusp – Wlan gefunden und Bundesliga verfolgt. Kommentar überflüssig. Vorräte aufgefüllt und an der Uferpromenade entlang flaniert

Weiterfahrt über Highway 31A zum kleinen Städtchen Kaslo. Hier liegt der älteste noch erhaltene Passagier-Schaufelraddampfer der Welt, die SS Moyie als Museum vor Anker:

Super Plätzchen auf dem Davis Creek Campground am Kootenay Lake gefunden, mit prima Aussicht auf den See.

Wetter bewölkt, aber warm.

Arrow Lake bei Nakusp

Dienstag, 20.09.2016

Fahrt nach Süden durchs Okanagan Valley

und dann über den sehr einsamen und kurvigen Highway 6

inklusive kostenloser Fährfahrt über den Arrow Lake

zum Campground am Arrow Lake

Hier ist der Bär los:

Abends kommen die Ranger und ballern mit Schreckschusspistolen rum, um den armen Kerl zu vertreiben. Und ich krieg ihn nicht vor die Linse!

Zum  Ausgleich wird erst mal kräftig gefeuert:

Nicola Lake

Montag, 19.09.2016

Heute (Montag), siehts wettertechnisch finster aus. Will möglichst weit nach Süden kommen.

Highway 97C – eine äußerst unwirtliche und zum Teil abenteuerliche Strecke.


 

Ziel ist der Monck Provincial Park am Nicola Lake.

Als ich ankomme, scheint tatsächlich wieder die Sonne – aber äußerst windig hier.

Sheridan Lake

Sonntag, 18.09.2016

Bin vom Mt. Robson (nachdem ich mich um eine verstopfte Toilette im Womo kümmern musste…) über den Highway 5 nach Süden gefahren und dann auf Highway 24 bis zum Sheridan Lake in der Nähe von 100 Mile House. Auf der Fahrt Dauerregen. Am Sheridan Lake (war vor zwei Jahren schon mal hier) einen Platz mit allen Anschlüssen und Wlan direkt am See bekommen.

Das Wetter wird auch prompt besser…

 

…und zum Schluss wird's noch romantisch:

Habe beschlossen, den Sonntag auch noch hier zu bleiben, da hier momentan das beste Wetter ist.

Hab den Sonntag dabei größtenteils in dieser Stellung verbracht:

…dabei auch WDR 2 – Hertha – Schalke mit großem Interesse verfolgt!

Mt. Robson

Samstag, 17.09.2016

Fahrt zurück nach Jasper. Shoppen, tanken und Weiterfahrt zum Mt. Robson.

Und wieder eine Stunde jünger:

 

Fotos vom Mt. Robson lohnen sich nicht. Wetter ist schlechter geworden und der höchste Berg der kanadischen Rockies verhüllt sein Haupt.

Auf dem Campground Robson Meadows scheint sich ein Fan eines Bundesligavereines verirrt zu haben – oder er flüchtet vor der grauen Realität.

Glückauf, der Steiger kommt…

William-A-Switzer Provincal Park

Freitag, 16.09.2016

So – hatte 3 Tage kein Wlan und kein Handyempfang. Bin jetzt am Mount Robson.

Hier die letzten Tage:

Gestern gings auf dem Yellow Head Highway Richtung Osten nach Pocahontas.

Der Campground dort war aber leider schon geschlossen.

Dann weiter auf dem Big Horn Highway in den William-A-Switzer Provincal Park.

Am Jarvis Lake einen schönen Platz mit Blick auf den See gefunden:

Den Rest des Tages in der Sonne gelegen, gelesen und rumschlawienert.

Abends gabs noch Besuch von Monds Kalla:

Wanderung zur Parker Ridge

Donnerstag, 15.09.2016

Wieder bei strahlenden Sonnenschein gings zurück zum Icefields Parkway - erst bis  zum Sunwapta Pass in ca. 2000 m Höhe. Hier beginnt ein Wanderweg zur Parker Ridge hinauf. Noch mal 300 Höhenmeter – man merkt doch, dass man gefühlt auf die 40 zugeht!!! Aber die Plackerei hat sich nach einer Stunde gelohnt:

Blick zurück auf den Highway:

Blick auf den Saskatchewan – Gletscher:

Und der Beweis, dass ich oben war:

Der alte Mann und der Gletscher

Der Abstieg war dann doch um einiges leichter. Bin dann noch bis Jasper gefahren zum  Campground am Snaring River:

 

Auch nicht schlecht!

Abstecher zum Abraham Lake

Mittwoch, 14.09.2016

Nach einer kurzen Shoppingtour in Canmore (Feuerholz war im Angebot!!!) gings dann auf den Icefields Parkway nach Norden und dann weiter auf dem David Thompson Highway…


 

…zum Abraham Lake. Dort einen kostenlosen Campground mit dem schönen Namen “Preachers Point” entdeckt.

Links, der weiße Fleck, das ist mein Womo.

 

Vor dieser Kulisse schmeckten der wohltemperierte Merlot und die auf offenem Feuer gegrillten Lammkottelets doppelt so gut!

Angekommen!!!

Dienstag, 13.09.2016

Moin zusammen,

alles reibungslos geklappt. zwar bei 6 Grad und Dauerregen gelandet, jetzt ist aber für mindestens eine Woche Superwetter angesagt. Bin am ersten Tag nicht wie geplant zum Spray Lake bei Canmore gefahren, da die Straße in schlechtem Zustand war. Außerdem hat man mir ein, um eine Nummer größeres Wohnmobil angedreht, das war mir ein bisschen zu haarig. Bin dann auf einem Campground am Bow River, kurz vor Canmore gelandet. Schöner Platz direkt am Fluss.

Natürlich gabs auch sofort das dicke Steak am Lagerfeuer.

Heute Fahrt zum Nordic Center in Canmore:

Hier steht mein Palast in seiner ganzen Pracht:

 

Fahre gleich direkt über Banff auf den Icefields Parkway und mache dann erst einen Abstecher zum Abraham Lake am HW 11.

Die Planung 2016

Sonntag, 22.05.2016

 Reisedaten: Flug am So 11.09.2016 um 13:30 Uhr von Frankfurt nach Calgary

                    Rückflug am Mi 28.09.2016 um 17:50 von Calgary nach Frankfurt

                    Ankunft am Do 29.09.2016 um 10:55 Uhr in Frankfurt

Die ungefähre Route:

Von Calgary gehts nach Norden auf dem Icefields Parkway durch den Banff und Jasper Nationalpark.  Nach einem Abstecher nach Pocahontas gehts dann auf dem Yellow Head Highway  zurück nach Süden ins Okanagan Valley. Weiter durch die Monashee Mountains und über den Trans Canada Highway zurück nach Calgary.

Die geplante Route in Google Maps

Das Motorhome von Four Seasons

**********************************

Donnerstag, 01.10.2015

Ende 2015

Mittwoch 30.09.2015

Donnerstag, 01.10.2015

Nach kalter Nacht, strahlend blauer Himmel. Bin Montag nach Banff gefahren, hab am Two Jack Lake einen ruhigen Campground gefunden und mich erst mal in die Sonne gelegt.

Nachmittags gings dann zum flanieren über die Banff Avenue:

Am Dienstag dann noch einen Abstecher in den Kootenay Nationalpark gemacht,

bevor es dann am Mittwoch wieder auf den Spring Hill Campground kurz vor Calgary ging – das übliche: Wohnmobil aufräumen und Koffer packen.

Der Hund kann mich auch schon nicht mehr sehen – also hau ich ab!

Morgen gehts zurück nach Calgary und dann ab in dien Heimat.

Montag 28.09.2015

Montag, 28.09.2015

Jasper Nationalpark

Nach einer kalten Nacht zum Athabasca Gletscher gefahren

Lausig kalt hier oben – mir frieren beinahe die Löffel ab!

zurück gehts am Peyto Lake vorbei

zu einem Abstecher auf den David Thompson Highway am Abraham Lake vorbei:

Abends Campground am Mosquito Creek im Banff Nationalpark:

Wetter hervorragend!!!

Samstag 26.09.2015

Sonntag, 27.09.2015

Habe den Regentag genutzt, um auf dem Trans Kanada Highway bis zum Yoho- Nationalpark zu fahren. Nachts weiter Dauerregen, morgens aber dann besser. Da die Aussichten gut sind, gehts auf den Icefields Parkway zum Columbia Icefield. Pusstekuchen – Schneeschauer auf den ersten beiden Pässen – aber dann plötzlich Kaiserwetter. Am North Saskatchewan River kurz vorm Sunwapta-Pass:

Blick vom Sunwapta Pass auf den Highway:

und weiter zum Columbia Icefied:

Platz am Wilcox Creek Campground mit Blick auf den Mt. Athabasca:

Außentemperatur minus 2 Grad – da macht sich ja das Kältetraining im Husemannkeller doch noch bezahlt.

Donnerstag 24.09.2015

Freitag, 25.09.2015

Musste wegen einiger Zipperlein noch eine weiteren Tag in Kimberly bleiben. dann gings Mittwoch weiter über den Highway 3A am  Kootenay Lake (mit kostenloser Fähre)entlang zum Kokanee Creek Park. Schöner Platz am See:

Weiter gings Donnerstag über den Highway 6 am Slocan Lake entlang,


 

 

zum McDonald Creek Park. War letztes Jahr schon mal hier, einer der besten Campgrounds weit und breit.

Platz ist direkt am See mit kilometerweitem Strand:

Das Wetter ist weiter gut, etwas bewölkt, aber warm. Morgen soll es regnen, werde dann zusehen, ein ganzes Stück auf dem Trans Kanada Highway Richtung Banff zu kommen.

Montag, 21.09.2015

Mittwoch, 23.09.2015

So, bin jetzt nach 4 Tagen im Kananaskis Country wieder weiter südlich in Kimberly, nahe der amerikanischen Grenze. Gönne mir erst mal einen Campground mit allem Komfort, trotzdem sehr schön gelegen - sitze hier in der Sonne und entspanne mich. Habe erst mal die Nase von den Schotterstrecken voll.

Werde ab morgen wieder Richtung Norden fahren, Richtung Kootanay und Arrow Lakes – das Wetter soll die nächsten Tage sehr gut werden.

Vorgestern den ersten Grizzly vor der Linse gehabt – etwas weiter weg, aber dafür wars ein kapitaler Bursche:

So, das wärs erst mal.

Freitag 18.09.2015

Samstag, 19.09.2015

Heute gings vom Spray Lake über den Smith-Dorrien Spray Trail, einer miesen Schotterstraße, zum Peter Lougheed Park. 2 Stunden für 60 km. Trotzdem eine der aufregendsten  und schönsten Strecken in Alberta. Das Wetter war leider durchwachsen – aber wenigstens trocken.

Mt. Assiniboin:

 

Schönen Campground mit toller Aussicht am Kananaskis Lake ergattert:

 

Das Wetter wird besser und ich bleibe 2 Tage hier.

Donnerstag 17.09.2015

Donnerstag, 17.09.2015

Ja moin zusammen,

angekommen, alles wunderbar geklappt. Mittwoch Wohnmobil übernommen und direkt über Canmore ins Kananaskis Country (südliche Ausläufer der Rocky Mountains) gefahren.

 

wie wahr:

hat sich aber gelohnt – diesen See habe ich ganz für mich alleine:

Wetter leicht bewölkt – aber kalt hier oben. Aber die nette Beamtin von der Parkverwaltung hat  mir ne Menge Feuerholz vorbeigebracht.

Bleibe noch eine Nacht hier, mache eine Wanderung und halte nach dem Schwatten Ausschau. Dann, wenn das Wetter hält( die Schotterstraße ist nur bei gutem Wetter befahrbar), weiter nach Süden zum Peter Lougheed Park. Dort solls irgendwo Wlan geben, melde mich dann wieder.

Kanada 2015

Samstag, 12.09.2015

Reisedaten: Flug am 15.09.2015 um 13:30 Uhr von Frankfurt nach Calgary

                    Rückflug am 01.10.2015 um 14:35 von Calgary nach Frankfurt

                    Ankunft am 02.10.2015 um 08:20 Uhr in Frankfurt

Eine feste Route gibt es nicht

Das Wohnmobil von Four Seasons

******************************************************

Donnerstag, 10.09.2015

Ende 2014

Spring Hill RV Park nahe Calgary

Donnerstag, 25.09.2014

Wetter am Sibbad Lake wieder tadellos. ist sehr einsam, ich glaube ich bin der einzige Mensch hier.

Abends noch mal großes abholzen der Vorräte

Am nächsten morgen dann zum Spring Hill RV Park gefahren. Putzen, aufräumen und Kofferpacken ist angesagt

Der hier hat nicht viel zu putzen:

So, morgen Vormittag den Wagen abgeben, dann heißt es  bis 18:30 warten auf den Flieger.

Meister Lampe meldet sich ab - und ruft dem Seher zu:

Fläschchen!!!!!!!!

Mosquito Creek Campground

Dienstag, 23.09.2014

Wetter mal sonnig, mal bewölkt, mal etwas Regen. Weiter auf dem Icefields Parkway nach Süden.

Bow Lake

Peyto Lake

Nach überqueren des Passes am Peyto Lake wurds dann aber endgültig ungemütlich und habe am Mosquito Creek mein Nachtlager aufgeschlagen.

Da das Wetter hier wohl nicht mehr besser wird, werde ich morgen wahrscheinlich einen weiteren Schlenker nach Süden zum Sibbald Lake Provincialpark im Kananaskis Country machen. In der Gegend ist die Chance auf gutes Wetter am besten.

Wilcox Creek Campground am Columbia Icefield

Montag, 22.09.2014

Kurz nach Einfahrt in den Jasper Nationalpark gibt sich der Schwatte endlich die Ehre:

Schlendert seelenruhig vor mir über den Highway um anschließend weiter zu futtern:

Weiter gings am Athabasca River entlang

hoch zum Columbia Icefield

Wetter ist auf einmal sehr wechselhaft geworden.

Blick vom Wilcox Creek Campground auf den Highway:

Abends gabs dann T-Bone-Steak a la Wilcox an buntem Gemüse

Mt. Robson Provincial Park- Robson Shadows Campground

Sonntag, 21.09.2014

Fahrt auf dem Yellow Head Highway nach Norden.

Im Mt. Robson Provincial Park Campground direkt am Fraser River. Mit Blick auf den Mt. Robson – höchster Berg der kanadischen Rockies (3954 m).

Es gibt schlechtere Plätze, einen Sonntagnachmittag zu verbringen!

Morgen gehts dann durch die Nationalparks Jasper und Banff auf dem Icefields Parkway nach Süden.  Das Wetter ist auch hier in den Bergen weiterhin hervorragend. Fahre heute bis zum Wilcox Creek Campground am Athabasca Gletscher. Da wirds heute Nacht wohl unter 0 Grad gehen. Die nächsten zwei Tage werde ich wohl keine Verbindung haben - also bis denne!

Wells Gray Provincial Park 2

Samstag, 20.09.2014

Der Park ist ein riesiges unerschlossenes Waldgebiet.

 

 

Es führt nur eine Schotterstraße hinein

Bekannt ist der Park für seine über 40 Wasserfälle

Dawson Falls:

Helmken Falls:

 

Abends dann zum Campground am North Thompson River gefahren

So, morgen gehts dann auf dem Yellow Head Highway nach Norden in die

Rocky Mountains – und das bei  weiterhin absolutem Kaiserwetter

Wells Gray Provincial Park 1

Freitag, 19.09.2014

Gegen 13:00 Uhr in Clearwater angekommen. Lebensmittel und Getränke gebunkert. Dann Einfahrt in den Wells Gray Park. Wetter warm und leicht bewölkt. Die 65 km bis zum Falls Creek Campground sind zur Hälfte schlechte Schotterstraße, so das die Fahrt fast 2 Stunden dauert. Die Sehenswürdigkeiten des Parks spar ich mir für morgen auf und relaxe lieber am Clearwater River.

Loon Bay Resort am Sheridan Lake

Donnerstag, 18.09.2014

Heute morgen Fahrt zum Duffey Lake. Westlichster Punkt der Route.Wetter durchwachsen aber warm.

Danach gings wieder Richtung Norden über den Caribou Highway  zum Sheridan Lake am Highway 24. Da Regen angesagt war, hab ich mir diesen privaten Campground ausgesucht. Haben gutes Wlan und ich habe die Regenpause dazu benutzt, das leidige Thema mit den unscharfen Bildern zu lösen.

Nach dem Regen sahs dann am See so aus:

Morgen gehts dann in den Wells Gray Provincial Park - ein absolutes Highlight!

 

Rogers Creek an der Duffey Lake Road

Mittwoch, 17.09.2014

Heute aus dem Okanagan Valley quer durchs Gemüse über sehr einsame und zum Teil haarsträubende Straßen gefahren. Da bekam Meister Lampe ab und zu ganz weiche Vorderpfoten.

Nach einem Abstecher nach Lillooet (war vor zwanzig Jahren schon mal hier – hat sich ganz schön raus geputzt, das Örtchen

 

 


 

ging es dann weiter auf der Duffey Lake Road (HW99) nach Westen, wo ich mir am Rogers Creek ein verschwiegenes Plätzchen in  der Pampa  gesucht habe.

 

An Mariandel: Mal sehen, ob hier das Selfi mit dem Grizzly gelingt – ich bin bereit!

Wetter ist heute bewölkt aber sehr warm.

Fintry Provincial Park am Okanagan Lake

Dienstag, 16.09.2014

Sehr schöne Fahrt über Highway 6 durch die Monashee Mountains ins Okanagan Valley. Campground in Fintry Provincial Park direkt am See.

Hier sind´s 30 Grad, die Grillen Zirpen wie verrückt, man könnte meinen, man wäre auf Kreta

McDonald Creek Provincial Park

Montag, 15.09.2014

Hallo zusammen,

möchte zuerst zum letzten Kommentar des Sehers ein kurzes Statement abgeben:

Wer  mehr als 50 Jahre auf die Deutsche Meisterschaft wartet, die nach dem derzeitigen Tabellenstand und nach dem Massaker vom letzten Samstag auch in dieser Saison in weite Ferne gerückt ist, sollte soviel Langmut besitzen, mal 3 –4 Tage auf Nachrichten seines lieben Freundes Hasi aus Kanada zu warten!!!

So, nun zum Stand der Dinge:

Bin am Freitag vom Yoho Nationalpark den Trans Canada Highway weiter nach Westen gefahren nach Revelstoke. Privater Campground in Stadtnähe. Hier war genau wie in Arnsberg Samstagmorgen Markttag (Farmers Markt).

Hab meine Vorräte aufgefüllt und Schreck, Schreck – meine Kreditkarte funktionierte nicht mehr. Hab dann sofort bei Frau DIBADIBADU angerufen, die dem welterfahrenen und weitgereisten Schusselhasen sagte, dass die Pin zu oft falsch eingeben wurde. “Ich setze Ihren Fehlerspeicher wieder auf Null – dann funktioniert auch alles wieder” war auch so – nette Frau.

Hatte in der Stadt guten Wlan Empfang und konnte noch die letzten Minuten des grandiosen Gladbachsieges live mithören!!!!

Dann gings bei hervorragenden  Wetter nach Süden zum

Campground im Blanket Creek Provincial Park

 

 

Weiter gings am Sonntag zum McDonalds Provincial Park

Traumhafter Campground direkt am See:

Es gab übrigens Lammkottelets mit Salat de Saison und einem trockenen Merlot!!!

Da auch noch ein Cabernet Sauvignon vorhanden ist, habe ich beschlossen, noch eine weitere Nacht hier zu bleiben.

Fahre jetzt in das Städtchen Nakusp, suche mir ein Wlan, geh ein wenig flanieren und mach es mir dann hier  bequem:

 

Morgen gehts dann auf den Highway 6 durch die Monashee Mountain ins Okanagan Valley.

Yoho Nationalpark

Freitag, 12.09.2014

Den ganzen Tag strahleneder Sonnenschein.

Campground am Kicking Horse River im Yoho Nationalpark:

Lecker Steak aufm offenen Feuer

Bow Valley Campground bei Canmore

Donnerstag, 11.09.2014

 

 

Hier hats nicht nur mehr Schnee – hier hats auch Bären.

 

Heute sieht die Welt schon anders aus:

 

 

Werde meine Route eben anders herum fahren und erst mal westlich auf dem Trans Canada Highway zum Yoho Nationalpark fahren.

Da wirds auf jeden Fall wärmer und der Hase kann sein Winterfell ablegen!

Moin, moin

Mittwoch, 10.09.2014

 

der Blick aus meinem Hotelfenster:

Very unpleasant road conditions – sagt der Wettermann am am Fernsehen

Schnee, Schnee

Dienstag, 09.09.2014

So, gut angekommen, Landung im Schneeschauer.

Sonst hat aber alles gut geklappt - das Wetter soll übermorgen schon wieder

sonnig und wärmer werden.

Ob man schon in die Berge fahren kann, ist noch offen.

Dann müssen wa vielleicht umdisponieren.

Erst mal morgen das Wohnmobil übernehmen, dann schaun wa mal weiter.

Es grüßt ein Schneehase

Die Planung 2014

Samstag, 30.08.2014

 Reisedaten: Flug am 09.09.2014 um 13:30 Uhr von Frankfurt nach Calgary

                    Rückflug am 26.09.2014 um 18:25 von Calgary nach Frankfurt

                    Ankunft am 27.09.2014 um 11:30 Uhr in Frankfurt

Die geplante Route:

Von Calgary gehts nach Norden über den Cowboytrail (Highway 22) und dem David Thompson Highway  auf den Icefields Parkway. Dann in die Rocky Mountains durch den Banff und Jasper Nationalpark. Nächstes Ziel ist der Wells Gray Park in British Columbia. Nach einem Abstecher durch die Coast Mountains auf der Duffey Lake Road bei Lillooet gehts südlich durch die Monashee Mountains zurück nach Calgary.

Die Route in Google Maps

Das Motorhome von Fraserway

So das war´s - weiter geht´s 2014

Samstag, 29.09.2012

So letzte Meldung,

bin kurz vor Calgary auf einem Campingplatz mit Full-Service.

Kofferpacken und Wohnmobilaufräumen ist angesagt.

Die Fahrt auf dem Transkanada Highway durch die Nationalparks Glacier und Yoho war noch mal bombig. Campground am Kicking Horse River:

Nachmittags noch Fahrt zu den Takkakaw Fällen im Yoho Valley:

Heute dann noch mal  einem Abstecher nach  Banff gemacht - wie immer alles bei strahlendem Sonnenschein.

So, damit hat´s sich ausgehoppelt - morgen gehts nach Calgary die Karre abgeben - 17:45 geht der Flieger.

 

Meister Lampe meldet sich ab!

26.09.2012 Mittwoch

Mittwoch, 26.09.2012

Bin Dienstag von Nakusp den Highway 6 nach Norden gefahren.

Wetter wieder bombig!

Hab mich dann aber kurzfristig entschlossen, noch einen Abstecher zum Trout Lake zu machen.

Google Maps

Für mich der absolute Höhepunkt bis jetzt.

Auf dem Highway 31 (dieser Waldweg nennt sich wirklich Highway)...

...ging es zur Tankstelle meine Vertrauens....( hier wird noch mit Muskelkraft gearbeitet)

und weiter zu einem wilden Campground am Trout Lake:

Allerdings überall Warnschilder: "Heavy Bear activity in the area" - der feige Hund hat sich trotzdem nicht blicken lassen.

Heute Morgen gings dann  weiter - Ziel Revelstoke am Trans Canada Highway.

Die Summit Road zum Mt. Revelstoke hochgefahren - fast 2000 m hoch - Rundumblick über das Columbia Valley:

Dann Campground in Revelstoke - hat sogar Wlan, deswegen auch so ausführlich.

Morgen geht´s auf dem Trans Canada Highway nach Osten in den Yoho Nationalpark.

Tschüskes

25.09.2012 Dienstag

Dienstag, 25.09.2012

 

Bin Sonntag von Castlegar zum Lost Ledge Campground im Kootenay Provincial park gefahren.

Google Maps

Unterwegs Halt in den sehr schönen kleinen Städtchen Nelson und Kaslo.

Ab Balfour gehts den riesigen Kootenay Lake entlang bis zum Lost Ledge Campground.

Wieder mal schöner Platz am See, aber  ist doch verdammt noch mal ein wenig diesig am Nachmittag.

Aber am nächsten Morgen sagt der Mann im  Radio: just another sunny day in this incredible September (geht doch).

Es geht zurück nach Kaslo und über den  Highway 31A quer durch die Selkirk Mountains (superbombige Strecke!!!) nach New Denver. Dann weiter über den Highway 6 am Slocan Lake entlang, ebenfalls wunderschön.

Camping in der Nähe von Nakusp auf dem Platz “The Three Islands” direkt am Summit Lake.

Google Maps

Heute (Dienstag) ist der erste Tag, an dem es  bewölkt ist und in der Nacht hat es etwas geregnet.

Muß mich jetzt langsam Richtung Trans Canada Highway aufmachen, damit ich Freitag in der Nähe von Calgary bin.

Bis Bald

Sonntag 23.09.2012

Sonntag, 23.09.2012

Bin  Freitagzum Syringa Park bei Castlegear gefahren.

Google Maps

Ist ziemlich populär und bei dem Wetter zum Wochenende  voll belegt. Bekomme trotzdem noch einen sehr schönen Platz am Arrow Lake.

Den Plan, am Samstag nach Norden zum Slocan Lake zu fahren, musste ich wegen einiger Problemchen aufschieben. Fahre nur bis Castlegar und such mir einen Campingplatz mit Fullservice inclusive Wlan. Trotz privater Betreiber aber schön gelegen, klein und gemütlich.

Jetzt gehts aber erstmal ab auf´n Highway über Nelson (soll eine sehr schöne Stadt sein) zum Kootenay Lake und vielleicht weiter zum Slocan Lake - mal sehen.

Google Maps

Tschau tschau

Freitag 21.09.2012

Freitag, 21.09.2012

Kuckuck,

bin gerade in Creston, wenige Kilometer von der amerikanischen Grenze entfernt. Ab jetzt gehts weiter auf dem Crowsnest Highway nach Westen.

Der Whiteswan Lake Provincial Park war bis jetzt das Beste auf der Reise. Allerdings war die Anfahrt recht abenteuerlich – 25 km mieseste Schotterstraße. Immer wieder zwingen einen riesige Holzlaster, die hier Narrenfreiheit besitzen, rechts anzuhalten, und zu  warten, bis sich die undurchdringliche Staubwolke verzogen hat.

Aber der Aufwand hat sich gelohnt – ein wunderschöner Campground direkt an einem See – nur ein paar Kanadier hats hier hin verschlagen.

 

                                                              Mein Privatstrand

Fein, fein. Auf der Rückfahrt gabs dann noch die erste Bärenbegegnung. Aber bevor ich ihn vor der Linse hatte, war er auch schon wieder verduftet.

So, jetzt geht es gleich den Kootenay Pass hoch, fast 1800 Meter, und dann entweder weiter nach Westen bis zum Syringa Park oder nach Norden Richtung Kootenay Lake.

Schaun wa mal – bis die Tage. Ach ja, fast vergessen, immer noch wolkenlos und angenehme 25 – 28 Grad!!!

Mittwoch 19.09.2012

Mittwoch, 19.09.2012

Moin, moin,

bin gestern nur bis zu Radium Hotsprings gefahren, einem kleinen Ort südlich des Kootenay Nationalparks. Habe mir hier einen Full Hook up Campingplatz mit Stromanschluss,Wasser und Abwasser gegönnt.

Heute gehts weiter zum Whiteswan Lake Provincial Park ca. 150 km weiter südlich.

Google Maps

Ist sehr abgelegen, deshalb wird da wohl kein Empfang sein.

 

Bis denne

 

Dienstag, 18.09.12

Dienstag, 18.09.2012

Grüße aus dem sonnigen Lake Loise in den Rocky Mountains.

Habe hier einen freien Internetzugang erwischt.

Bin Sonntag von Camnore, nach einem Zwischenstopp in Banff auf dem Icefields Parkway bis zum Columbia Icefield gefahren. Google Maps

Dort Camping auf dem Wilcox Creek Campground.

Das erste dicke Steak auf dem Lagerfeuer gegrillt. Johann Lafer ist dagegen ein räudiger Kantinenwirt.

Die ganze Zeit super sonniges Wetter, um die 25 Grad. In der Nacht war es allerdings unter 0 .

Am nächsten Morgen Wanderung zum Athabasca Gletscher. Dann Rückfahrt nach Süden bis zum Mosquito Creek Campground am Icefields Parkway kurz vor Lake Loise.

Wunderschönen Platz direkt am Fluss erwischt.

Immer noch sehr warm und sonnig, so dass sich der Hase die Löffel verbrannt hat.

So, jetzt muss ich erst mal ein paar Lebensmittel bunkern. Dann geht's noch  zum Moraine Lake, touristisches Pflichtprogramm.

Gruß an alle - ich hoppel jetzt weiter!

Freitag, 14.09.2012

Freitag, 14.09.2012

Ja, moin zusammen,

bin heute nachmittag in Calgary angekommen.

Flug und Transfer zum Hotel ohne Probleme - Wetter spitzenmäßig - sonnig 25 Grad.

Hier das Hotel

Werde morgen 12:00Uhr  vom Wohnmobilvermieter abgeholt

 und dann gehts erst einmal nach Canmore auf den Bow River Campground..

Hier die Strecke und die Koordinaten für Googleearth :51°03'34.87" N 115°19'03.09" W

Leider klappt das mit meinem Handy noch nicht, irgendwo ist der Wurm drin.

Bis denne

Die Planung

Donnerstag, 17.05.2012

Reisedaten: Flug am 14.09.2012 um 13:15 Uhr von Frankfurt nach Calgary

                    Rückflug am 29.09.2012 um 17:15 von Calgary nach Frankfurt

                    Ankunft am 30.09.2012 um 11:15 Uhr in Frankfurt

Falls das Wetter mitspielt, geht es die ersten Tage auf dem Icefields Parkway in den Rocky Mountains bis zum Athabasca Gletscher. Dann zurück in das südliche British Columbien durch die Selkirk- und Monashee Mountains. Über das Okanagan Valley geht´s dann auf dem Trans Canada Highway  zurück nach Calgary.

Die geplante Route ist hier zu sehen

 

...und hier mein rollendes Heim für zwei Wochen